Skip to content

Jahresstillstand 2017 in der Feuerverzinkungsanlage BREGAL 1

Bei Großprojekten, wie dem diesjährigen Jahresstillstand der Feuerverzinkungsanlage BREGAL 1, spielt die Koordination der Arbeiten eine wesentliche Rolle für die erfolgreiche Umsetzung. Bei allen Tätigkeiten hat Arbeitssicherheit höchste Priorität.

Der Jahresstillstand wird für Reparaturen der gesamten Feuerverzinkungsanlage BREGAL 1 genutzt.

Die Vorbereitungen für diesen Jahresstillstand laufen schon seit Wochen. Ein wichtiger Punkt ist die Koordination der Arbeiten, um einen sicheren Ablauf garantieren zu können.

Spezielle Schutzmaßnahmen sind das Arbeiten mit expliziten Erlaubnissen sowie die Verwendung eines Dokumentensicherungs-Systems, der Lockbox.

Mit den Lockboxen und den persönlichen Schlössern ist genau erkennbar, wer an welchen Anlagenteilen arbeitet.

Somit kann die Arbeitserlaubnis nur beendet werden, wenn der Baustellenleiter sein Schloss entfernt hat. So ist es eindeutig erkennbar, welche Arbeiten auf der Baustelle aktiv sind.

Der Ofen in der BREGAL 1 wird mit 154 Strahlrohren erwärmt, die mit Erdgas betrieben werden.

Im Rahmen des Jahresstillstandes werden defekte Strahlrohre ausgetauscht.

Strahlrohre zu wechseln ist zeitlich sehr aufwendig. Daher liegt ein besonderer Fokus bei dem Jahresstillstand auf dem Ofen.

Zusätzlich findet der Wechsel von vier Ofenrollen statt. Durch Profilmessungen, die bereits ein Jahr im Voraus durchgeführt werden, wird festgelegt, welche Rollen im Jahresstillstand gewechselt werden.

Durch die Sicherheitskoordination vor Ort, ist schnell erkennbar, wo sich Baustellenbereiche gegenseitig beeinflussen.

Nur durch die Einbeziehung der Mitarbeiter und einer optimalen Kommunikation vor Ort, lässt sich sicherstellen, dass Gefährdungen ausgeschlossen werden können.