Skip to content

Sicherheitsveranstaltung Zustellung Hochofen 2

Zum Auftakt der Großbaustelle Zustellung Hochofen 2 fand mit allen beteiligten Mitarbeitern und Partnerfirmen eine Sicherheitsveranstaltung statt. Ziel während der Umbauarbeiten ist das Erreichen von Null-Unfällen.

Bei ArcelorMittal Bremen ist die Sicherheitsveranstaltung ein wichtiger Start von Großprojekten.

Die letzte Inbetriebnahme nach einer umfangreichen Zustellung des Hochofens 2 liegt über 17 Jahre zurück.

Sicheres Arbeiten hat höchste Priorität. Wenn eine sichere Durchführung der Tätigkeiten gegeben ist, kann die Arbeit beginnen.

Das Ziel der Bauleitung ist es, durch organisatorische Maßnahmen ein sicheres Umfeld zu schaffen. Für die sichere Durchführung der Arbeiten ist jeder Mitarbeiter selbst verantwortlich.

Es gibt umfangreiche Sicherheitsregeln, die zu befolgen sind. Die Anwendung und Bewertung dieser Regeln erfolgt durch Experten immer vor Ort.

Auch bei einem engen Zeitplan geht die Sicherheit immer vor.

Bevor die Instandhaltungsarbeiten am Hochofen 2 gestartet werden können, muss der Ofen vorbereitet werden. Besonders wichtig ist dabei das Leeren des Hochofens, der sogenannte Sauabstich.

Die erste große Aufgabe besteht darin, den Ofen am Stichloch zu öffnen. Dafür wird der Ofenpanzer aufgeschnitten und das Restmaterial mit entsprechenden Geräten entfernt.

Die größte Herausforderung besteht in der Koordination und Vorbereitung der Aufgaben mit bis zu 600 Mitarbeitern von internen und externen Firmen. Sicherheit hat auf der Baustelle höchste Priorität.