Skip to content

Freisprechung der Auszubildenden Juni 2017

Im Juni 2017 haben 22 Auszubildende ihre Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen. Bei der feierlichen Freisprechung im Konferenzbereich der Hauptverwaltung wurden die Zeugnisse überreicht.

Für den Abschluss der Ausbildung ist viel Engagement und Ehrgeiz notwendig.

Die Auszubildenden können stolz auf ihre erreichten Leistungen sein.

Die Jungfachkräfte werden in den Bereichen bereits als neue Kollegen erwartet.

In den letzten drei Jahren hat sich für die Auszubildenden sehr viel verändert. Der Start ins Berufsleben erfolgt nun mit der Freisprechung.

Wichtig ist, schon am Anfang der beruflichen Laufbahn auf Teamgeist zu setzen.

Auch nach der abgeschlossenen Berufsausbildung gilt das Motto: „Man lernt nie aus“.

Die Ausbildung brachte einige Herausforderungen mit sich. Umso schöner, dass diese alle gemeistert wurden.

Die Auszubildenden haben in ihren Prüfungsprojekten viele Aufgaben gelöst und somit auch aktiv zur Verbesserung der Bereiche des Bremer Werks beigetragen.

In der Ausbildung gilt es, die Balance zu finden zwischen bewährten Ausbildungstechniken und der Vermittlung modernster Technik.

Grundsätzlich gilt im Bremer Werk, wer Engagement und Einsatzbereitschaft zeigt, dem stehen alle Türen offen.