Skip to content

Gießbeginn an der Sekundärkühlung im Stahlwerk

Nach mehrwöchigen Umbauarbeiten an der Großbaustelle Sekundärkühlung an der Stranggießanlage im Stahlwerk von ArcelorMittal Bremen wurde im Dezember 2017 die Anlage wieder erfolgreich in Betrieb genommen.

Die Erneuerung der Sekundärkühlung im Stahlwerk ist eine gute Investition in die Zukunft mit dem Ziel, weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben und eine hohe Qualität zu produzieren.

Die umfangreichen Umbaumaßnahmen wurden nach mehr als zwei Monaten erfolgreich abgeschlossen. Nun sind alle gleichermaßen gespannt und erleichtert, dass die Produktion wieder aufgenommen wurde.

Der Hauptfokus der Arbeiten lag auf Arbeitssicherheit sowie der Qualität der ausgeführten Tätigkeiten.

Die Anlage wurde von den Projektteams wieder an die Mannschaft des Stahlwerks übergeben. Es wird nun wieder auf beiden Strängen produziert.

Zunächst wurde Strang 2 umgebaut. Die Erfahrungen sind bei den Umbauarbeiten bei Strang 1 mit aufgenommen und angewendet.

Die Arbeitszeiten an Strang 1 konnten dadurch verkürzt werden. Nun geht es noch darum, die Produktivität zu steigern und die Anlage zu optimieren.