Skip to content

Vorstellung des Bereichs Dienstleistungen

Beitrag: #468 Vorstellung des Bereichs Dienstleistungen
Datum: 27.05.2014
Länge: 6:14 Minuten
Download: Windows Media Video

Im Bereich Dienstleistungen von ArcelorMittal Bremen sind Arbeiten zentral in einer Halle zusammengefasst worden. Die Kollegen in dem Bereich haben ihre Tätigkeiten im Detail vorgestellt.

Die neue Halle im Bereich Dienstleistungen bietet ganz neue Möglichkeiten. Neben einem Werkstattbereich für Elektronikarbeiten, wurde u.a. auch eine Zimmerei und eine Glaserei in Betrieb genommen.

Im Bereich Dienstleistungen arbeiten Mitarbeiter mit ganz unterschiedlichen beruflichen Hintergründen und Erfahrungswerten. Auch Kollegen gesundheitlichen Einschränkungen arbeiten hier und haben somit eine neue Perspektive gefunden.

Neben dem Stahlbau besteht das Hauptgeschäft des mechanischen Bereiches darin, Rostwagen aus der Sinteranlage instand zu setzen.

In der Sinteranlage werden Rostwagen in einem Laufbandsystem für den Transport des Sinters eingesetzt.

Im Werkstattbereich für Elektronikarbeiten werden Prüfungen und Reparaturen von elektronischen Kleingeräten durchgeführt.

Alle elektronischen Geräte bei ArcelorMittal Bremen werden jährlich auf ihre Funktionsfähigkeit geprüft und mit einem Prüfstempel gekennzeichnet.

In der Datenbank sind ca. 20.000 elektronische Geräte gelistet. Hier werden u. a. auch die Prüfungen geplant und vor Ort in den Betrieben durchgeführt. Notwendige Reparaturen übernimmt der Bereich Dienstleistungen.

In der Zimmerei werden unterschiedliche Aufträge aus den einzelnen Werksbereichen bearbeitet.

Aus einem zentralen Lager können Baustellen auf dem gesamten Werksgelände mit Schutzausrüstungen, Material und elektronischen Geräten beliefert werden.

In der Glaserei werden Reparaturen, wie z. B. Glastürausschnitte oder Fensterscheiben von Krankabinen, vorbereitet und eingesetzt.

Viele Kollegen aus dem Bereich Dienstleistungen haben sich mit ihrem Wissen gut in die Planung und Umsetzung der neuen Arbeitsplätze einbrigen können. So konnte z. B. die Druckluftversorgung in der neuen Halle in Eigenleistung installiert werden.